Sie sind hier: Aufgaben GROW GmbH Bahnlogistik  
 AUFGABEN GROW GMBH
Recycling
Bahnlogistik

UMWELTFREUNDLICHE TRANSPORTLÖSUNGEN

Ganzzugtransporte für lange Strecken

GROW mit Railwood auch bei der Gebrauchtholzentsorgung öko-logistisch

Neben der Entsorgung von Obststeigen bietet GROW schon seit eingen Jahren ein zuverlässiges Abnahmesystem für Gebrauchtholz, insbesondere nach Abfallschlüssel 030105; 150103; 170201; 191207; 200138. Die langjährige Zusammenarbeit und die gewonnene Erfahrung mit der Gruppo Mauro Saviola, einem international führenden Unternehmen der Holzwerkstoffindustrie, haben zur technischen Spitzenleistung in der Aufbereitung und im stofflichen Wiedereinsatz von Altholz geführt und bieten einen zukunftsträchtigen Weg in der Altholzverwertung.
Daß speziell der Alpentransit per LKW angesichts der sich verschlechternden Verkehrslage auf Europas Straßen keine optimale Lösung ist, muß hier nicht betont werden. Daher haben wir uns schon seit Jahren bemüht, große Mengen Altholz - auf möglichst ökologischem Weg - per Bahn zu transportieren. Aber auch hierbei gab es Probleme: Lange Umlaufzeiten der Waggons, längere Standzeiten in Deutschland und Italien, häufig verbunden mit zusätzlichen Standgeldforderungen, sowie für den Altholztransport ungeeignete Waggons und daraus resultierende Beschädigungen an den Waggons führten dazu, daß für viele Kunden der Bahntransport keine attraktive Alternative war. Mit dem Ziel, eine sowohl ökologisch vertretbare, als auch wirtschaftlich ansprechende Lösung zu finden, verwirklichen wir in Zusammenarbeit mit DHL das Railwood Öko-Logistik-Bahn-Konzept. Damit bieten wir auch unseren Kunden in der Mitte und im Norden Deutschlands die Möglichkeit zu einem umweltfreundlichen und schnellen Altholztransport.

Neben den ökologischen Vorteilen entstehen unseren Entsorgungspartnern mit dem neuen Bahn-Konzept auch konkrete wirtschaftliche und logistische Vorteile. Die Frachtkosten sind aufgrund der Abrechnung eines Ganzzuges im Vergleich zu Einzelwaggons bis zu 30% reduziert. Eine systematische Transportorganisation sowie der individuelle Fahrplan optimieren die Zuverlässigkeit und vereinfachen die Logistikorganisation. Da mit dem Konzept die Transportkapazität des Verkehrsträgers Schiene optimal ausgentzt wird, sind die Transporte umweltfreundlicher, sodaß unseren Kunden insbesondere im Rahmen der Öko-Audit Verordnung Wettbewerbsvorteile entstehen.
Das Bahn-Konzept beruht darauf, daß an jeder Verladestelle Ganzzüge mit 34 Waggons beladen werden, wobei bei einer durchschnittlichen Ausladung von 22 to/Waggon ein Transport von ca. 800 to/Zug möglich ist. Ein systematischer Regelfahrplan, der, um den jahrezeitlichen Schwankungen im Altholzaufkommen gerecht zu werden, in einen Sommer- und Winterfahrplan untereilt ist, erlaubt unseren Entsorgungspartnern eine genaue und frühzeitige Disposition.
Mit dem Railwood Öko-Logistik-Bahn-Konzept können auch große Mengen Altholz auf ökologischem Weg einer Wiederverwertung zugeführt werden.
GROW hilft mit diesem Konzept auch in der Zukunft Ressourcen zu schonen und die Umwelt zu schützen, denn verwerten ist besser als beseitigen.